Die beste Geldanlage in 2020: Investmentmöglichkeiten im Vergleich

beste Geldanlage 2020

In der aktuellen Niedrigzinsphase und einer Inflationsrate von derzeit 1,7% (Stand Januar 2020) in Deutschland stellen sich viele Anleger die Frage, welches die besten Geldanlagen für 2020 sind. Vor einigen Jahren waren die Zinsen des Sparbuchs oder von Tages- und Girokonten noch deutlich höher als die Inflationsrate, sodass sich auch diese Geldanlagen lohnen konnten. Möchten Anleger allerdings im Jahr 2020 Vermögen aufbauen, sind andere Investmentmöglichkeiten besser geeignet. Im Folgenden vergleichen wir verschiedene Geldanlagen und zeigen, welche Assetklassen momentan am Besten geeignet sind.

1. Die bekanntesten Möglichkeiten für die Geldanlage in 2020

Auch im Jahr 2020 sind Aktien, ETFs und Immobilien die bekanntesten Geldanlagen. Auch wenn diese Anlageklassen mit einem höheren Verlustrisiko im Vergleich zu Sparbuch und Co verbunden sind, so ist es im Jahr 2020 nötig, dass Investoren mit dem Ziel des Vermögensaufbaus auch risikoreichere Geldanlagen in ihr Investmentportfolio aufnehmen.

Geld in Aktien investieren

Mit der Investition in Aktien haben Anleger die Chance von Dividenden und Kurssteigerungen zu profitieren. Aktionäre beteiligen sich dabei an Unternehmen und werden direkt an deren Gewinnen beteiligt.
Der Nachteil von Aktien ist hierbei allerdings, dass Investoren auch an möglichen Verlusten beteiligt sind. Weiterhin müssen sich Anleger im Vorfeld genau über das jeweilige Unternehmen informieren und detailliert auf die Transaktions- und Verwaltungskosten des jeweiligen Brokers oder der jeweiligen Bank achten, da die Rendite andernfalls erheblich geschmälert werden kann.

Geld in ETFs investieren

Als ETFs werden börsengehandelte Fonds bezeichnet, die die Entwicklung eines Börsenindizes abbilden. Der Vorteil dieser Geldanlage im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds sind die deutlich geringeren Verwaltungsgebühren, da hier die Kosten für das Fondsmanagement entfallen. Außerdem gewährleisten ETFs eine bessere Risikostreuung, da sie stets aus mehreren Aktien und Anleihen bestehen.
Der Nachteil dieser Anlageform im Vergleich zu einzelnen Aktien ist allerdings, dass Einzelwerte, die sich unterdurchschnittlich entwickeln, die Wertentwicklung des ETF mildern. Weiterhin fallen bei der Geldanlage in ETFs, anders als bei einzelnen Aktien, jährlich laufende Gebühren an, auch wenn diese erheblich geringer als bei aktiv gemanagten Fonds sind.

Geld in Immobilien investieren

Mit Mieteinnahmen aus Immobilien können Anleger auch im Jahr 2020 monatliche, attraktive Renditen erzielen. Dabei sind Immobilieninvestments langfristige Geldanlagen, bei denen ein hohes Eigenkapital für den Einstieg nötig ist. Außerdem ist die Instandhaltung der Immobilien häufig zeit- und kostenintensiv. Immobilien eignen sich demnach insbesondere für bereits vermögende Investoren.

2. Schiffswertpapiere: Die alternative Geldanlage zu Aktien und Co. in 2020

Für Investoren, die in 2020 eine Alternative zu Aktien und Immobilien suchen, bieten Schiffsinvestments interessante Möglichkeiten.
In der Vergangenheit war diese Geldanlage ausschließlich sehr vermögenden Personen zugänglich, ähnlich wie Immobilieninvestments. Nun aber erhalten auch Privatinvestoren die Möglichkeit sich bereits mit einer Investitionssumme von 1.000€ zu beteiligen.
Dabei können Anleger über die Vermittlungsplattform New Shore Invest attraktive Renditen ab 7% p.a.* erhalten und als Miteigentümer eines Schiffes auch von einer möglichen Wertsteigerung profitieren.

In 2020 den günstigen Zeitpunkt für ein Schiffsinvestment nutzen

Insbesondere im Jahr 2020 bietet sich ein geeigneter Einstiegspunkt für ein Schiffsinvestment. Der Grund hierfür ist die derzeitige Marktsituation. Der Schiffsmarkt ist von zunehmender Verschrottung veralteter Schiffe geprägt, die den neuesten Umweltauflagen der International Maritime Organization (IMO) nicht mehr entsprechen. Aus diesem Grund und durch ein weltweites Wirtschaftswachstum von 3,3% für das Jahr 2020 (laut IWF), wird die Nachfrage im Schiffsmarkt aller Voraussicht nach steigen.

Mit einem Investment in moderne Schiffe können Investoren in Folge dessen von steigenden Charterraten und einer verbesserten Flottenauslastung profitieren und attraktive Renditen erzielen.

A

Sie möchten mehr über Schiffsinvestments und den derzeit günstigen Einstiegspunkt für Investoren erfahren?

Dann informieren Sie sich gern auf unserer Warum Schifffahrt Seite.

Mehr erfahren >

Mit Schiffswertpapieren von einer nahezu steuerfreien Rendite profitieren

Das Einzigartige an Schiffsinvestitionen ist die Besteuerung. Nur in der Schifffahrt findet die Tonnagesteuer Anwendung, dank der Anleger in der Regel unter 1%** Steuern auf den ausgeschütteten Gewinn zahlen. Auf diese Weise bleibt Investoren deutlich mehr von ihrer Rendite als bei der Anwendung der Kapitalertragssteuer von 25%. Die Geldanlage in Schiffswertpapiere stellt damit eine besonders attraktive Anlagemöglichkeit dar.

Tipp

Mit unserem Tonnagesteuerrechner können Sie schnell und einfach den Gewinn bei Anwendung der Tonnagesteuer mit dem Gewinn bei Anwendung der Kapitalertragssteuer vergleichen.

3. Crowdfunding als beliebte Anlageform in 2020

Für das Jahr 2020 gibt es für Investoren neben den klassischen Investitionsmöglichkeiten auch weitere moderne Geldanlagen, neben Schiffsinvestitionen. Aufgrund der Digitalisierung und der Globalisierung können Anleger so zwischen immer mehr Investmentoptionen wählen. Dabei ist Crowdfunding eine besonders beliebte Anlageform.

Bei dieser Finanzierungsform werden hauptsächlich Immobilien, aber auch Startups und nachhaltige Projekte durch die Finanzierung einer großen Personengruppe (Crowd) unterstützt. Die sogenannte Schwarmfinanzierung findet dabei über spezielle Crowdfunding Plattformen statt.
Besonders beliebt sind in diesem Zusammenhang die Investitionen in Immobilien und Start-ups. Hierbei handelt es sich um junge Unternehmen, unter anderem im Technologie- und Finanzbereich, die mit innovativen Ideen in Konkurrenz mit etablierten Unternehmen treten wollen und dafür Startkapital benötigen.

Da Crowdfunding bereits mit geringen Beträgen möglich ist, ist diese Anlagemöglichkeit vor allem bei vielen Privatinvestoren beliebt. Allerdings ist die Investition in Startups auch mit einem sehr hohen Risiko verbunden.

4. Fazit

Natürlich können Investoren auch in 2020 ihr Geld in Aktien, ETFs und Immobilien anlegen. Im Gegensatz zu Tagesgeldkonten oder Sparbüchern, bieten diese klassischen Geldanlagen weiterhin attraktive Renditeaussichten.
Anleger, die allerdings auf der Suche nach einem alternativen Investment sind, bietet sich in diesem Jahr die Chance, ihr Geld in aussichtsreiche Schiffsinvestments anzulegen. Diese überzeugen insbesondere auf Grund einer derzeit günstigen Marktsituation und durch die Aussicht auf lohnende, nahezu steuerfreie Renditen.

*Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung.
**Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein.

Gesetzlicher Warnhinweis:
Der Erwerb von Schiffswertpapieren ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.
trustsiegel-bundesverband-cowdfunding