Interview mit dem Mitgründer Hanno Tamminga

NewShoreInvest_frontal
NewShoreInvest_frontal
NewShoreInvest_frontal
NewShoreInvest_frontal
NewShoreInvest_frontal
NewShoreInvest_frontal
NewShoreInvest_frontal

Wie kam es, dass Ihr New Shore Invest gegründet habt?

Nun ja, wir sind alle am Wasser groß geworden. Als Kinder haben wir meistens am Strand gespielt oder sind auf der Elbe und Alster gesegelt. Ich weiß noch, wie wir häufig die “Ozeanriesen” bestaunt haben – wie sie voll beladen im Hamburger Hafen ein- und ausliefen. Der Hamburger Hafen, das Segeln und das “Schiffe-Gucken” gehörten zu den Dingen, mit denen wir uns viel in unserer Kindheit beschäftigt haben. Nach dem Abitur schlug Richard den Weg der Juristerei ein, während Hannes und ich eine Ausbildung in der Schifffahrt und im Finanzbereich gemacht haben. Mit dem Bekanntwerden der Immobilien Crowdfunding Industrie, dachten wir alle drei dasselbe: “Sowas müssen wir auch für die Schifffahrt entwickeln.” Und so entstand die Idee für New Shore Invest.

Was verbindet euch mit dem Hamburger Hafen?

Ich glaube, alle Hamburger lieben ihren Hafen und die Elbe. Man geht an der Elbe spazieren, besucht die Landungsbrücken und den Fischmarkt, isst ein Fischbrötchen und lässt sich den Wind ins Gesicht pusten (lacht). Es ist einfach ein spezielles Flair. Der Berufsweg von Hannes und mir war dadurch vorprogrammiert. Der Hamburger Hafen als Tor zur Welt und die Seefahrt faszinierten und prägten uns gerade als Segler von klein auf.

Warum habt ihr New Shore Invest gegründet?

Gefühlt haben wir uns unser ganzes Leben mit Schiffen beschäftigt. Wir möchten anderen Menschen das ermöglichen, wovon wir zu 100% überzeugt sind: Nämlich auch Privatinvestoren mit unserer Investmentplattform die Chance geben, in den vielversprechenden Schiffsmarkt zu investieren. Unserer Meinung nach wird dieser Markt aktuell unterschätzt. Wir möchten gerne diese aussichtsreiche Investmentklasse in die Mitte der Gesellschaft bringen.

Warum sollte man ausgerechnet in Schiffe investieren?

Ich glaube, wenn man die Anlageklasse Schiff nicht auf dem Schirm hat, dann ist diese Frage sehr berechtigt. Es ist tatsächlich so, dass 90% des weltweiten Handels auf dem Seeweg stattfindet. Trotz Brexit und Handelsstreit zwischen China und den USA geht der Internationale Währungsfonds für 2020 von einem weltweiten Wirtschaftswachstum von 3,4% aus. Mit dem kontinuierlichen Wachstum der Weltbevölkerung und -wirtschaft wächst der globale Seehandel gleichermaßen. Von dieser positiven Entwicklung ausgehend, ist es unseres Erachtens sehr sinnvoll, den aussichtsreichen Schiffsmarkt etwas näher zu betrachten. Zudem bringt das Investment in Schiffe viele Vorteile mit sich, wie zum Beispiel die niedrige Steuerlast durch die Tonnagesteuer oder die Möglichkeit, an der Wertsteigerung des Schiffes als Schiffsmiteigentümer zu partizipieren.

Habt ihr selbst schon in Schiffe investiert?

Wir haben zwar in verschiedene Anlageklassen und natürlich auch in Aktien von Schifffahrtsfirmen investiert. Doch als Kleinanleger war es uns bisher auf Grund der hohen Zeichnungssummen leider nicht möglich, direkt in Schiffe zu investieren. Daher haben wir New Shore Invest gegründet, um dem Privatanleger eine Plattform hierfür anbieten zu können.

Welche Anlageklassen eignen sich besonders gut als Ergänzung zu Schiffsinvestments?

Generell ist es sehr wichtig beim Investieren, das Portfolio zu diversifizieren. So streut man das Risiko und wirkt potentiellen Verlusten entgegen, die mit den meisten Investments einhergehen. Es macht daher Sinn, das Risiko durch verschiedene Anlageklassen – von sicheren Investments mit niedrigeren Renditen bis hin zu chancenreicheren mit höheren Renditen – zu streuen.
Schiffsinvestments gehören hierbei zu den chancenreicheren Anlageklassen.

Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag bei NSI aus?

Da wir gemeinsam mit einem renommierten Hamburger Schiffsmakler in einem Büro sitzen, sind wir sozusagen am Puls des Marktes. Wir haben dadurch die Möglichkeit, Marktsegmente- und entwicklungen besser zu analysieren. Auch sprechen wir mehrmals täglich mit Reedern, um potenzielle Projekte zu sourcen und durch unsere Experten bewerten zu lassen. Außerdem strukturieren wir die Projekte in rechtlicher wie auch finanzieller Hinsicht und führen die erforderlichen Genehmigungsprozesse für jedes Schiffsinvestment bei der BaFin durch. Dadurch ermöglichen wir Privatinvestoren, über New Shore Invest einfach, bequem und online von zu Hause aus direkt in Schiffe zu investieren.

NewShoreInvest_frontal

Wie kam es, dass Ihr New Shore Invest gegründet habt?

Nun ja, wir sind alle am Wasser groß geworden. Als Kinder haben wir meistens am Strand gespielt oder sind auf der Elbe und Alster gesegelt. Ich weiß noch, wie wir häufig die “Ozeanriesen” bestaunt haben – wie sie voll beladen im Hamburger Hafen ein- und ausliefen. Der Hamburger Hafen, das Segeln und das “Schiffe-Gucken” gehörten zu den Dingen, mit denen wir uns viel in unserer Kindheit beschäftigt haben. Nach dem Abitur schlug Richard den Weg der Juristerei ein, während Hannes und ich eine Ausbildung in der Schifffahrt und im Finanzbereich gemacht haben. Mit dem Bekanntwerden der Immobilien Crowdfunding Industrie, dachten wir alle drei dasselbe: “Sowas müssen wir auch für die Schifffahrt entwickeln.” Und so entstand die Idee für New Shore Invest.

Was verbindet euch mit dem Hamburger Hafen?

Ich glaube, alle Hamburger lieben ihren Hafen und die Elbe. Man geht an der Elbe spazieren, besucht die Landungsbrücken und den Fischmarkt, isst ein Fischbrötchen und lässt sich den Wind ins Gesicht pusten (lacht). Es ist einfach ein spezielles Flair. Der Berufsweg von Hannes und mir war dadurch vorprogrammiert. Der Hamburger Hafen als Tor zur Welt und die Seefahrt faszinierten und prägten uns gerade als Segler von klein auf.

Warum habt ihr New Shore Invest gegründet?

Gefühlt haben wir uns unser ganzes Leben mit Schiffen beschäftigt. Wir möchten anderen Menschen das ermöglichen, wovon wir zu 100% überzeugt sind: Nämlich auch Privatinvestoren mit unserer Investmentplattform die Chance geben, in den vielversprechenden Schiffsmarkt zu investieren. Unserer Meinung nach wird dieser Markt aktuell unterschätzt. Wir möchten gerne diese aussichtsreiche Investmentklasse in die Mitte der Gesellschaft bringen.

Warum sollte man ausgerechnet in Schiffe investieren?

Ich glaube, wenn man die Anlageklasse Schiff nicht auf dem Schirm hat, dann ist diese Frage sehr berechtigt. Es ist tatsächlich so, dass 90% des weltweiten Handels auf dem Seeweg stattfindet. Trotz Brexit und Handelsstreit zwischen China und den USA geht der Internationale Währungsfonds für 2020 von einem weltweiten Wirtschaftswachstum von 3,4% aus. Mit dem kontinuierlichen Wachstum der Weltbevölkerung und -wirtschaft wächst der globale Seehandel gleichermaßen. Von dieser positiven Entwicklung ausgehend, ist es unseres Erachtens sehr sinnvoll, den aussichtsreichen Schiffsmarkt etwas näher zu betrachten. Zudem bringt das Investment in Schiffe viele Vorteile mit sich, wie zum Beispiel die niedrige Steuerlast durch die Tonnagesteuer oder die Möglichkeit, an der Wertsteigerung des Schiffes als Schiffsmiteigentümer zu partizipieren.

Habt ihr selbst schon in Schiffe investiert?

Wir haben zwar in verschiedene Anlageklassen und natürlich auch in Aktien von Schifffahrtsfirmen investiert. Doch als Kleinanleger war es uns bisher auf Grund der hohen Zeichnungssummen leider nicht möglich, direkt in Schiffe zu investieren. Daher haben wir New Shore Invest gegründet, um dem Privatanleger eine Plattform hierfür anbieten zu können.

Welche Anlageklassen eignen sich besonders gut als Ergänzung zu Schiffsinvestments?

Generell ist es sehr wichtig beim Investieren, das Portfolio zu diversifizieren. So streut man das Risiko und wirkt potentiellen Verlusten entgegen, die mit den meisten Investments einhergehen. Es macht daher Sinn, das Risiko durch verschiedene Anlageklassen – von sicheren Investments mit niedrigeren Renditen bis hin zu chancenreicheren mit höheren Renditen – zu streuen.
Schiffsinvestments gehören hierbei zu den chancenreicheren Anlageklassen.

Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag bei NSI aus?

Da wir gemeinsam mit einem renommierten Hamburger Schiffsmakler in einem Büro sitzen, sind wir sozusagen am Puls des Marktes. Wir haben dadurch die Möglichkeit, Marktsegmente- und entwicklungen besser zu analysieren. Auch sprechen wir mehrmals täglich mit Reedern, um potenzielle Projekte zu sourcen und durch unsere Experten bewerten zu lassen. Außerdem strukturieren wir die Projekte in rechtlicher wie auch finanzieller Hinsicht und führen die erforderlichen Genehmigungsprozesse für jedes Schiffsinvestment bei der BaFin durch. Dadurch ermöglichen wir Privatinvestoren, über New Shore Invest einfach, bequem und online von zu Hause aus direkt in Schiffe zu investieren.

NewShoreInvest_frontal
NewShoreInvest_frontal
NewShoreInvest_frontal
NewShoreInvest_frontal
NewShoreInvest_frontal
NewShoreInvest_frontal
Gesetzlicher Warnhinweis:
Der Erwerb von Schiffswertpapieren ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.
trustsiegel-bundesverband-cowdfunding