Nachhaltige Geldanlagen: Der saubere Weg zu soliden Zinsen

Nachhaltige Geldanlagen

Nachhaltige Geldanlagen verbinden das Angenehme mit dem Nützlichen: Wie bei jeder Anlage geht es bei nachhaltigen Investments um klassische Anlagekriterien wie Rendite und Sicherheit. Doch fließen zusätzlich ökologische, ethische und soziale Aspekte in die Anlageentscheidung mit ein. Das Motto dabei: Geld verdienen und gleichzeitig Gutes tun.

Wenn Sie Ihr Geld nachhaltig investieren wollen, kommen die von New Shore Invest vermittelten Schiffsbeteiligungen infrage. Lesen Sie hier, was Schiffsanlagen nachhaltig macht.

Als Investor mit nachhaltigen Geldanlagen Verantwortung übernehmen

Nachhaltige Geldanlagen sind längst zu einem festen Bestandteil des deutschen Anlagemarkts geworden. Laut aktuellem „Marktbericht“ des Forums Nachhaltiger Geldanlagen (FNG) (Link: https://www.forum-ng.org/images/stories/Publikationen/fng-marktbericht_2018-online.pdf)

flossen 2017 allein in Deutschland 171 Milliarden Euro in nachhaltige Investments – ein Wachstum von neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gerade Privatinvestoren wollen nachhaltig Geld anlegen und lassen sich bei ihrer Anlageentscheidung nicht mehr allein von den Renditeaussichten leiten. Sie sind bereit, mit ihrer Investition ökologische oder soziale Verantwortung zu übernehmen.

Diesem Anspruch trägt die New Shore Invest Rechnung, indem sie gezielt Wertpapiere für nachhaltige Schiffsneubauprojekte mittelständischer Reeder vermittelt. Hier kommen vor allem ökologische und soziale Aspekte zum Tragen.

So setzt New Shore Invest auf Schiffe mit Dieselantrieb und verzichtet ganz bewusst auf besonders schädliches Schweröl als Kraftstoff. Auch der geringe Kraftstoffverbrauch spielt aus wirtschaftlichen und ökologischen Erwägungen eine wichtige Rolle bei der Auswahl der projektierten Schiffsneubauten.

So auch bei aktuellen Beteiligungsprojekten im Bereich Multipurpose-/Mehrzweckfrachter. Die Neubauten sparen durch ihre leistungsfähigen modernen Schiffsdieselmotoren und den innovativen hydrodynamischen Rumpfformen Kraftstoff in erheblichen Mengen ein. Das schont die Umwelt – und beschert den Neubauten einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Schiffen.

Ein nachhaltiges Investment, das Arbeitsplätze sichert

Bei den von New Shore Invest vermittelten Schiffsbeteiligungen stehen zudem Projekte mittelständischer Reeder im Fokus. Über ihr Investment sichern sich Privatanleger somit nicht nur die Chance, von einem wachsenden maritimen Markt zu profitieren. Sie stärken gleichzeitig den Mittelstand und sichern beziehungsweise schaffen Arbeitsplätze. Das macht die Schiffsbeteiligung aus sozialer Sicht zur nachhaltigen Geldanlage.

Auch ökologische Aspekte sprechen für ein Investment im Schiffsektor. Moderne sparsame Schiffe gelten völlig zu Recht als „grüne“ Alternative zur Beförderung auf der Straße: Der Transport auf Schiffen mit einer Tragfähigkeit von z. B. 5000 Tonnen ersetzt etwa 125 Fahrten eines 40-Tonnen-Lkw quer durch Europa. So sorgt die Schifffahrt für eine erhebliche Entlastung der Fernstraßen und der Umwelt.

Bildnachweis: iStock, 1032683612, zhongguo

Gesetzlicher Warnhinweis:
Der Erwerb von Schiffswertpapieren ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.