Online investieren: Geldanlage via Internet

Online investieren: Geldanlage via Internet

Nie war der Markt für Geldanlageprodukte transparenter als heute – dank Internet. Wer online investieren will, profitiert von einer großen Auswahl an Anlagemöglichkeiten. Zudem spart der digitale Vertriebsweg in der Regel Kosten. Hier sind Tipps, wie Sie am besten online investieren und passende Angebote herausfiltern.

Online investieren mit System

Im Gegensatz zur Hausbank, die ihren Kunden immer nur ein sehr begrenztes Angebot an Anlageprodukten offeriert, ist die Produktauswahl für Investoren im Internet riesig. Das ist einerseits ein Vorteil: Privatanlegern stehen dadurch viele Wege offen, online zu investieren.

Andererseits ist das Angebot kaum mehr überschaubar. Privatanleger sollten deshalb den Rahmen ihres Investments genauer abstecken. Wichtig ist es, mit System vorzugehen und vorab die folgenden Fragen zu beantworten:

  • Welche Geldsumme möchten Sie einmalig oder wiederkehrend anlegen?
  • Welche Rendite wollen Sie erzielen, wie hoch darf das Verlustrisiko des Investments sein?
  • Welche Laufzeit soll das Investment haben?

Anhand der Antworten lässt sich die Suche nach dem passenden Investment besser eingrenzen. Informationen und Konditionen zu klassischen, vergleichsweise sicheren Geldanlageprodukten wie Tages- und Festgeld, Ansparplan und Bausparvertrag sind schnell und einfach über spezialisierte Vergleichsportale abrufbar.

Die Portale vermitteln Investoren ein gutes Gefühl dafür, welche Renditen sich mit unterschiedlichen Geldanlagen erzielen lassen. Bei den genannten Sparprodukten fällt die Rendite wegen des lang anhaltenden Zinstiefs derzeit allerdings sehr gering aus.

Geld investieren: Online den Überblick behalten

Anleger sollten sich in ihrer Investmententscheidung aber nicht allein von der Chance auf hohe Erträge leiten lassen, wenn sie online Geld investieren. Vielmehr gilt es, auch bei der Geldanlage übers Internet die richtige Balance zwischen Rendite und Risiko zu finden.

Angesichts der vielen Geldanlagemöglichkeiten ist es für Privatinvestoren nicht einfach, das zum Sparziel passende Produkt auszuwählen. Als Leitfaden können drei Basisregeln dienen.

  • Portfolio diversifizieren: Die Geldanlagen möglichst breit streuen und konsequent auf Investments aus unterschiedlichen Anlageklassen setzen.
  • Risikobewertung: Mögliche Rendite immer in Relation zum Anlagerisiko bewerten. Je höher die Rendite, desto größer auch die Gefahr von Teil- oder Totalverlust des eingesetzten Geldes.
  • Vergleiche zwischen unterschiedlichen Investments sind nur dann aussagekräftig, wenn die Investments derselben Anlageklasse angehören und eine identische Laufzeit haben.

Großer Vorteil für alle, die online investieren: Abgesehen vom Kauf von Einzelaktien oder gemanagten Fonds wird für Geldanlagen via Internet oft nur eine geringe Gebühr fällig. In manchen Fällen ist der Erwerb von Investmentprodukten sogar gänzlich kostenlos. Das gilt beispielsweise für die Schiffsbeteiligungen, die die Hamburger New Shore Invest vermittelt.

Anleger unterschätzen sehr häufig die mit Kauf und Verwaltung sowie Verkauf von Geldanlagen verbundenen Kosten. Es gehört jedoch zu einer soliden Geldanlagestrategie, immer sämtliche mit dem Investment verbundenen Gebühren in die Renditekalkulation einzubeziehen: Nebenkosten können den Ertrag empfindlich schrumpfen lassen.

Bildnachweis: iStock, 902112924, NicoElNino

Gesetzlicher Warnhinweis:
Der Erwerb von Schiffswertpapieren ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.